Just discovered Choose a License. Nice compact overview to Open Source licenses.

XML-RPC wurde entwickelt um Datenaustausch über restful Webservices zu ermöglichen. Da XML eine Markup Language (also eine Auszeichnungssprache) und keine Daten beschreibende Sprache ist musste eine Format definiert werden wie Daten in XML beschrieben werden können.
JSON-RPC wurde entwickelt aus der Überlegung statt XML JSON zu verwenden. Hierbei wurde allerdings übersehen , dass JSON bereits eine Datenstruktur beschreibende Sprache ist und eben keine Auszeichnungssprache wie XML. JSON muss man nicht beibringen Datenstrukturen zu beschreiben.

I just realized that CouchDB is the dBASE of the 21st century.  Easy setup, simple creation of apps with user interface.  Everything’s there.  Nothing changed?

http://couchdb.apache.org/

http://en.wikipedia.org/wiki/DBase

Gerade entdeckt: Hektikfilm dreht Ultrakurzfilme. Beispielsweise Kilometer 97. Wunderbar und mit Liebe in Szene gesetzt. Oder etwas intellektueller: Der 56k Mann.

Länger muß ein Film eigentlich auch nicht sein.

Die Sendung hat zwar schon ein paar Tage auf dem Buckel, trotzdem recht interessant für einen ersten Überblick bezüglich Mesh-Networking: http://cre.fm/cre045

Die Pirate Box erlaubt das einfache Tauschen von Informationen und Daten per “lokalem” WLAN. Auch wenn das zunächst nur wie Spielerei klingt, so geht es auch hier darum die Hoheit über die eigenen Daten zurückzuerlangen. http://wiki.daviddarts.com/PirateBox_DIY

Freifunk die Zweite: Wenn schon (fast) jeder ein Unixoides Betriebssystem auf seinem Handy immer dabei hat, wieso dann nicht dieses nutzen und gleich ein Funknetz aufbauen!? http://m.androidnext.de/schwerpunkt/batman-und-span-android-ad-hoc-netze-koennten-wlan-fast-ueberfluessig-machen/

Die Idee eines freien Netzwerks in Bürgerhand treibt mich schon lange um. Freifunk realisiert genau das.
Ich habe mich jetzt mit den technischen Grundlagen beschäftigt. Am Ende ist es recht einfach: Ein Ad-Hoc-Netzwerk in dem die Routen durch das BATMAN-Protokoll dynamisch festgelegt werden.

Sorry, for not posting anything during the last days.  I’m currently too busy with a lot of other things.  Just let me say, that showing the installation a the “Neunstundengeburtstagshappening” was really amazing.  I will give you some more detailed information in the next time.

If you want to see how the installation is working and is alive, you may watch the following video.  Frank has shown the installation in the “Blumenfressersalon” at the “Night of the Museums” in Mannheim and uploaded a short video, which gives you a good impression of “what is going on”: SO VIELE FARBEN SCHWARZ – Klang-Installation.

Have fun.

The work is ongoing.  Frank is working hard on the hardware, while I’m doing some last fixes on the software.  My next (boring) step is to define all the background samples in the source code.  Next week we will do some real-world-tests… keep your fingers crossed.